Tradition und Fortschritt, nach diesem Prinzip wird in der Brauerei Schwendl in Tacherting-Schalchen seit fast 70 Jahren Weißbier gebraut – 1935 fingen Michael und Therese Schwendl damit ganz klein an in einem dafür umgebauten 80-Liter-Waschkessel. Das Schwendl-Weissbier erwarb sich schnell einen guten Ruf, die Kundschaft verlangte nach mehr, der Ausstoß nahm beständig zu und 1972 war es so weit, dass man Sudhaus und Gärkeller neu bauen musste. Durch die steigende Nachfrage wurde in den letzten Jahren ständig modernisiert.

Wichtig ist, dass wir unsere traditionelle offene Gärung für unsere Weissbiere beibehalten haben. Dabei werden die unedlen Bitterstoffe entzogen und unsere Weissbiersorten erhalten jenen mild-würzigen Geschmack, den unsere Kunden so schätzen.

Traditionelle Braukunst und zukunftsweisende Technologie ist für die Qualität unserer Weissbiere ausschlaggebend.

Durch stetige Modernisierung gehen wir ökonomisch u. ökologisch mit gutem Beispiel voran. So wurden die natürlichen Resourcen Wasser und Energie besonders schonend genutzt und in den letzten 15 Jahren um die Hälfte halbiert.